GESAMTSCHULE ELSE LASKER-SCHÜLER                        SEKUNDARSTUFEN I und II        

Berufswahlvorbereitung

Unsere Schule hat im Schuljahr 2012/2013 das Gütesiegel für Berufsorientierung erhalten. Das macht deutlich, dass wir in diesem Bereich sehr gut aufgestellt sind. Von der 8. Klasse an werden die Schülerinnen und Schüler mit zahlreichen Maßnahmen angeleitet, ihre individuellen Fähigkeiten und Interessen in Bezug auf die Anforderungen der heutigen Berufswelt zu erkunden, zu erproben und zu einer Entscheidung zu kommen. In diesem Bereich ist vor allem die Arbeitsagentur als wichtiger Kooperationspartner zu nennen.

Maßnahmen, die die Stärken der SUS aufzeigen und dokumentieren sollen, sind:

– Stärkencheck BIZ ( Klasse 8 1. Halbjahr)

– Potentialanalyse Startklar (Klasse 8 2. Halbjahr)

– alternativ: Parcours der Fähigkeiten (Klasse 8 2. Halbjahr)

– Kompetenzcheck in Projektwoche (Klasse 9 1. Halbjahr)

– Rückmeldungen aus den Praktika (Klasse 9 2. Halbjahr)

Themen, die die Berufswahl betreffen, finden sich im Unterricht der folgenden Fächer:

– Technikunterricht im 5., 7., 8. und 10 Jahrgang und im Wahlpflichtbereich

– Hauswirtschaftsunterricht in den Jahrgängen 5, 7, 8 und 10 und im WPI-Bereich

– Wirtschaftslehre-Unterricht im 9. Jahrgang

– Deutschunterricht im 9. Jahrgang

– Mathematik-Grundkursunterricht im Jahrgang 9 und 10

Im 9. Jahrgang findet ein 3-wöchiges Betriebspraktikum statt, das im Deutschunterricht und im Fach Wirtschaftslehre vor- und nachbereitet wird.

Weiter kommen dazu Projekttage in Jahrgang 10 zum Bewerbungstraining, Zertifikats-Kurse mit berufsvorbereitenden Themen und der Z-Kurs „Sozialpraktikum“.

Außerunterrichtliche Angebote:

Die innerschulischen Angebote und Maßnahmen werden durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen Kooperationspartnern und außerschulischen Beratungsstellen ergänzt.

Bewerbungstraining: In Zusammenarbeit zum Beispiel mit der AOK und der Sparkasse werden die Situationen beim Vorstellungsgespräch sowie bei Eignungstests simuliert und dabei praxisnah und visuell in Form von Rollenspielen dargelegt, erprobt und kritisch ausgewertet.

Kurs 21: Die Gesamtschule Else Lasker-Schüler ist Mitglied in einem Verein, der Kurs 21 heißt.Dieser Verein hat zum Ziel, dass Menschen aus Unternehmen und Schulen gemeinsame Projekte veranstalten, damit Schule und Berufswelt mehr voneinander erfahren und sich austauschen können.

Berufseinstiegsbegleitung: Die Berufseinstiegsbegleiter, auch Trainer genannt, arbeiten mit Schülerinnen und Schülern, die einen besonderen Unterstützungsbedarf in der Berufsorientierung haben. Dies ist ein außerschulisches Angebot. Die Berufseinstiegsbegleitung soll dazu beitragen, die Chancen dieser Schülerinnen und Schülern auf eine erfolgreiche Ausbildung zu verbessern.

Praktika

– Betriebsbesichtigungen in 8

– Neues Übergangsmanagement Schule

– Beruf (NÜS) – Schülerbetriebspraktikum in 9

– Girls Day/ Boys Day