GESAMTSCHULE ELSE LASKER-SCHÜLER                        SEKUNDARSTUFEN I und II        

“Wir sind eine „Kulturschule“ In den 29 Jahren Gesamtschule wurde das Profil der Schule von mehreren Generationen von Lehrerinnen und Lehrern geformt, die dabei ihre Professionalität, ihre Begabungen und Interessen einbringen. So gibt es seit langem viele Angebote für die Schülerinnen und Schüler, die deren kulturelles Interesse und Engagement aufgreifen. Diese Kenntnisse und Fähigkeiten aus vielen verschiedenen Kulturen und die individuellen Begabungen von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern bereichern unser schulisches Leben. Deshalb haben wir uns entschlossen, eine Kulturschule zu werden. Wir sind eine Schule, die den Schwerpunkt ihrer Schulentwicklung auf die kulturelle Bildung legt. Wir wollen – Schülerinnen und Schülern neue Wege des Lernens eröffnen, – neue Zugänge zu traditionellem Unterrichtsstoff herstellen, – Fähigkeiten aufgreifen und weiterentwickeln, die die Schülerinnen und Schüler mitbringen, – sie motivieren und Spaß am Lernen verschaffen – Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, sich selbst umfassender kennen und einschätzen zu lernen, – viele Anlässe und Gelegenheiten nutzen, um kulturelle Ereignisse zu gestalten und zu präsentieren. Auch Eltern haben viele Möglichkeiten, am kulturellen Leben der Schule teilzunehmen und sich selbst mit ihren Fähigkeiten und ihrem kulturellen Wissen einzubringen und zur kulturellen Vielfalt der Schule beizutragen. Uns ist wichtig, dass kulturelle Bildung ein demokratisches Recht ist, welches jedem Menschen zusteht. Der Zugang zum kulturellen Leben der Gesellschaft muss geöffnet werden, damit jede/r an dessen Gestaltung mitwirken kann. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen ein Theater besuchen und selbst Theater spielen, sie sollen Konzerte besuchen und selbst Musik machen, sie sollen Ausstellungen besuchen und selbst malen und ausstellen – sie sollen teilnehmen und gestalten.

Seit der Entscheidung, das kulturelle Profil der Schule weiter auszubilden, bilden die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule sich in Methoden ästhetischen Lernens fort. Es geht darum, kreative und künstlerische Methoden im Unterricht aller Fächer zu nutzen, damit Schülerinnen und Schüler mit allen Sinnen neue Inhalte verstehen und lernen können.

Ausblick: Die Weiterentwicklung des kulturellen Schwerpunkts in allen Bereichen des schulischen Lebens und im Unterricht aller Fächer ist Ziel unserer Schulentwicklung in den nächsten Jahren.